Thrustmaster T-LCM Pedals im Test

Thrustmaster T-LCM Pedals im Test

Bestellung und Versand

Die in diesem Testbericht vorgestellten Thrustmaster T-LCM Pedale wurden bei Amazon (Link*: https://www.amazon.de/AddOn-Thrustm-SIM-Pedals-Pedalset/dp/B07YFDL1JW) gekauft und nach einem Werktag zugestellt. Es gibt sie aber ebenso von verschiedenen anderen Onlinehändlern oder dem Hersteller selbst (Link, allerdings zur UVP von 199.99€: https://shop.thrustmaster.com/de_de/t-lcm-pedals.html) zu kaufen.

Der Versand erfolgte in meinem Fall mit DHL in einem passgenauen neutralen Versandkarton.

Lieferumfang

Zum umfangreichen Lieferumfang der Pedale gehören:

  • Die vormontierten Pedale
  • Anschlusskabel für USB und Thrustmaster-Base
  • Federn und Unterlegscheiben zum Verändern des Bremsgefühls
  • Platten zur Montage an den Pedalen
  • Montagewerkzeug
  • Anleitung und Drill Template inklusive Quickguide


Kompatibilität und Software

Der Hersteller schreibt zur Kompatibilität das folgende:

Dieses Produkt ist kompatibel mit PC (Windows 10/8/7), sowie mit den Konsolen PlayStation 4 und Xbox One.

Auf PC (über USB) mit Windows 10/8/7 kompatibel mit allen Rennlenkrädern auf dem Markt. In PC-Spielen (über USB-Kabel) beträgt die Auflösung des T-LCM Pedals 16 Bit pro Pedal. Auf den Konsolen PS4 und Xbox One kompatibel mit den Thrustmaster-Rennlenkrädern T-GT, T300, T150, TS-XW, TX und TMX. In PS4- und Xbox One-Spielen (überRJ12-Kabel) beträgt die Auflösung des T-LCM Pedals 12 Bit pro Pedal.

Eine Software wird für den betrieb am PC nicht benötigt, sie werden unter Windows 10 direkt erkannt und erscheinen als Gamecontroller.

Möchte man die Pedale neu Kalibrieren oder andere Einstellungen vornehmen, so muss man sich das TM Sim Pedals Calibration Tool von Thrustmaster herunterladen: TM_Sim_Pedals_Calibration_Tool_V2_15.zip

Funktionsumfang und technische Daten

  • Pedale aus 100% Metall gefertigt: Auch wenn einige Produktbilder den Anschein erwecken, es handele sich um Pedale aus Plastik, sind sowohl die Pedalarme als auch Köpfe zu 100% aus Metall gefertigt und damit äußerst stabil.
  • Gas- und Kupplungspedale mit Hallsensoren: Sowohl das Gas- als auch das Kupplungspedal sind mit Hallsensoren ausgestattet, welche nahezu wartungs- und verschleißfrei sind und damit einen Vorteil gegenüber den in dieser Preisklasse sonst verwendeten Potentiometern bieten. Thrustmaster verspricht eine unbegrenzte Lebensdauer und  höchste Präzision in Renn-Sessions mit bis zu 16-Bit Auflösung bei 65.536 Werten pro Pedal.
  • Bremspedal mit 100kg-Loadcell. Das Bremspedal der Thrustmaster T-LCM Pedals ist mit einer für diese Preisklasse fast ungewöhnlichen Loadcell ausgestattet, welche mit 100 Kilogramm sehr großzügig ausgeführt ist. Bei einer Loadcell wird der Bremskraft, anders als bei Potentiometern, nicht über den Weg sondern über den Bremsdruck ermittelt. Dadurch ist ein deutlich gefühlvolleres Bremsen möglich gegenüber zum Beispiel der T3PA-Pedale, die ebenso im Sortiment von Thrustmaster zu finden sind.
  • Gehäuse aus Plastik: Das Gehäuse der Pedale ist im Gegensatz zu den Pedalen selber aus Plastik gefertigt, macht aber dennoch einen soliden Eindruck. Natürlich wäre hier die Verwendung von Metall wünschenswert gewesen, ein Blick auf den Preis der Pedale relativiert diesen Wunsch aber schnell.

Anpassbarkeit

Software

Über die Kalibrierungssoftware lassen sich verschiedene Parater auf die eigenen Bedürfnisse anpassen. Der untere Regler lässt ist für den benötigten Bremsdruck verantwortlich. Zusätzlich lassen sich für Gas, Bremse und Kupplung jeweils getrennt voneinander jeweils Totzonen am oberen und unteren Ende einrichten.

Pedalposition

Auch wenn die Pedalarme fest montiert sind und keine Verstellung erlauben, kann man die Pedale an sich auf drei verschiedene Arten verstellen. Für einen Versatz nach links bzw. rechts genügt es die Pedalplatten entsprechend ein Bohrloch weiter rechts bzw. links zu montieren. Die gleiche Option gibt es für die Höhe der Pedalen, diese lässt sich ebenso durch eine versetzte Montage ändern. Als dritte Option lässt sich durch das hinzufügen von Plastikheilen die Neigung der Pedale justieren.

Bremsgefühl

Möchte man das Bremsgefühl anpassen, kann man dies mit den mitgelieferten Federn tun:

  • Weiß
  • Dunkelgrau
  • Schwarz
  • Rot
  • Silber
  • 5 Unterlegscheiben

Eine Erklärung der einzelnen Federn und eine Anleitung zur Verstellung findet sich auf https://coachdaveacademy.com/tutorials/how-to-set-up-the-thrustmaster-t-lcm-pedals-for-acc/.

Fazit

Die Thrustmaster T-LCM Pedals sind eine echte Preis-Leistungs-Empfehlung. Mit einer 100 Kilo Loadcell und Hall-Sensoren an Gas und Kupplung bleibt für ein Pedalset für unter 200€ absolut kein Wunsch übrig. Da kann man dann auch über ein Gehäuse aus Plastik hinwegsehen, vor allem im Anbetracht der vielen mitgelieferten Anpassungsmöglichkeiten. Hier macht man für den ausgerufenen Preis definitiv nichts verkehrt.

Pros

  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Vielseite Anpassmöglichkeiten
  • Loadcell und Hall-Sensoren
  • Plug & Play
  • Materialien Pedale für die Preisklasse

Cons

  • Gehäuse aus Plastik