Heusinkveld Sim Shifter Sequential im Test

Heusinkveld Sim Shifter Sequential

Bestellung und Versand

Der Sim Shifter Sequential kann direkt im hauseigenen Shop von Heusinkveld erworben werden, der Preis liegt dabei bei 209€ inklusive Mehrwertsteuer. In Kombination mit den Sim Pedals Sprint oder den Sim Pedals Ultimate erhält man einen Rabatt von 20% auf den Preis des Shifters.

Der Versand nach Deutschland erfolgt mit UPS und kostet ca. 14€.

Lieferumfang

Der Lieferumfang des Shifters ist sehr üppig und lässt keine Wünsche offen:

  • Shifter
  • USB-Kabel
  • Tischhalterung mit Befestigungsschrauben (2x M4x12)
  • Befestigung für z.B. ein Alurig
  • Drei verschiedene Gewindestangen (50mm gebogen und grade, 30 mm grade)
  • Drei verschiedene Schaltknaufe (46mm rund, 51mm, 90mm)
  • Heusinkveld-Sticker
  • Schraubenschlüssel
  • Anleitung

Kompatibilität und Treiber

Der Sim Shifter Sequential von Heusinkveld ist zur Zeit nur mit dem PC kompatibel, eine Verwendung an der Konsole (PlayStation oder Xbox) ist somit nicht möglich.

Für die Verwendung am PC reicht es aus den Shifter mit Hilfe des mitgelieferten USB-Kabels anzuschließen, eine Installation von Treibern ist nicht nötig. Der als Gamecontroller unter Windows angezeigte Schalthebel lässt sich somit problemlos in jeder gängigen Rennsimulation konfigurieren und verwenden.

Optional für eine eigene Verbindung ist ein zusätzlicher 4-Pin-Molexstecker vorhanden.

Funktionsumfang (der Shifter im Detail)

Aufbau und Schaltgefühl

Der sehr kompakte Shifter ist äußerst massiv und macht einen sehr hochwertigen Eindruck. Lediglich der Zusammenbau ist durch das verwendete Stecksystem etwas hakelig, vor allem um den Bereich der Acrylabdeckung der Platine. Diese sitzt auch nicht zu 100% fest und klappert etwas, was beim Schaltvorgang allerdings nicht zum tragen kommt und somit eine Randnotiz bleibt.

Heusinkveld selbst beschreibt das Schaltgefühl wie folgt:

Using a ball spring resistance system, shifting requires an early peak force after which resistance drops. This simulates the feeling as if your gearbox slides into the next or previous gear when the lever is engaged. The shifter is fitted with soft end-stops for the lever, resulting in a relative low amount of noise when shifting through gears.

heusinkveld.com

In der Tat ist der Shifter äußerst knackig eingestellt und benötigt einiges an Kraft um die Gänge durchzuschalten. Durch die Verwendung der längeren Gewindestange und des langen Schaltknaufs kann man dem allerdings etwas entgegenwirken und ein etwas leichteres Schaltgefühl erzwingen.

In der Tat ist die Geräuschkulisse dabei erstaunlich ruhig, wenn man bedenkt wie viel mehr Kraft ein Schaltvorgang im Vergleich zu einem TH8A ohne Modifikation von Thrustmaster benötigt. Leise ist er dabei aber keinesfalls. Ebenfalls anzumerken ist sind die Schaltvorgänge, die gefühlt etwas länger dauern als mit den Shiftern von Fanatec und Thrustmaster.

Montage

Hinsicht der Befestigung am heimischen Rig oder Schreibtisch bleiben keine Wünsche übrig. Sowohl die massive Tischhalterung mit beigelegter Gummierung als auch die Platten zur seitlichen Montage sind massiv und geben dem Shifter einen absolut sicheren halt. Als weitere Montagemöglichkeit befinden sich zwei Löcher für M4-Schrauben an der Unterseite, somit sollte jeder mögliche Montagefall abgedeckt sein.

Fazit

Insgesamt ist der Heusinkveld Sim Shifter Sequential eine Kaufempfehlung für jeden, der regelmäßig Fahrzeuge mit einer solchen Schaltung bewegt. Er ist grundsolide und lässt sich nahezu überall montieren. Kritikpunkte sind in meinen Augen der stolze Preis (hier hätten zum Beispiel zusätzliche Schalthebel eventuell optional angeboten werden können) und der etwas fummelige Zusammenbau.

Pros

  • Verwendete Materialien
  • Plug&Play per USB
  • Lieferumfang
  • Montagemöglichkeiten

Cons

  • Preis
  • Hakeliger Zusammenbau