Buttonbox

DIY – Buttonbox

Die Buttonbox wird durch den PC ohne zusätzliche Treiber erkannt und lässt sich in jeder gängigen Simulation (zum Beispiel iRacing, Assetto Corsa Competizione, rFactor oder Project Cars) nach belieben konfigurieren. Bis zu 20 Funktionen werden von dem hier verwendeten Controller unterstützt. Höherpreisige Boards mit der Unterstützung für bis zu 64 Belegungen finden sich unter anderem bei Leo Bodnar: Link

Teileliste*

Anleitung

Eine Buttonbox mit Hilfe des fertigen USB-Boards zu in Betrieb zu nehmen ist sehr leicht. Es genügt die beigelegten Verbindungskabel in die entsprechenden Slots auf dem USB-Board zu stecken und die Buttons nach Wahl zu verlöten (Siehe Bild oben rechts). Als Stromverorgung reicht die Verbindung über das ebenfalls beigelegte USB-Kabel mit dem Computer. Das Gehäuse kann nach belieben ausgesucht werden, es müssen lediglich Aussparungen für die Buttons und das USB-Kabel hinzugefügt werden. Für den Look kann man die Box dann noch nach belieben, zum Beispiel mit Carbonfolie, bekleben.

3 Gedanken zu „Buttonbox

  1. Guten Abend!
    dein Ableitung hat mich inspiriert! Leider funktioniert die Anbindung mit ACC nicht .. Im Windows wird alles erkannt, in AC funktioniert alles bestens, auch mit 2 „Controller“. Nur warum will das nicht in ACC funktionieren!? Hast du eine Idee?

    • Hallo David,

      eigentlich sollte ACC relativ problemfrei funktionieren, zumindest so meiner Erinnerung. Hast du die controls.json mal zurückgesetzt?

      Grüße,
      Max

      • Hallo Max,
        Entschuldigung für die späte Antwort.
        Ja, habe die .json Datei mehrmals zurückgesetzt.
        Bzw. die vorhandene Datei auf den Desktop verschoben. ACC erstellt beim starten automatisch eine neue Datei. Allerdings alles ohne Erfolg 🙁

        Gruss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.