Fanatec McLaren GT3 Wheel V2 vorgestellt

Fanatec McLaren GT3 Wheel V2 vorgestellt

Fanatec hat soeben die zweite Version ihres sehr beliebten McLaren GT3 Wheel vorgestellt. Es ist eine Replika des echten McLaren-Lenkrads und bietet einige Verbesserungen zur ersten Version von Fanatec.

Fanatec McLaren GT3 Wheel V2
Fanatec McLaren GT3 Wheel V2

Verbesserungen

  • Upgrade des Shifters zu Magnetic-Shiftern
  • Verbesserter und vereinfachter Schnellverschluss (werkzeuglos)
  • Versteifung der Kupplungspedale
  • OLED-Display jetzt in weiß
  • 12-Positions Drehschalter (bekannt aus dem Formula V2)
  • verbesserte Elektronik mit Komponenten aus dem Formula V2

Der größte Unterschied ist das Upgrade der Shifter, welcher die größte Schwachstelle der ersten Version behebt. Diese war ohne Zweifel das Schaltgefühl, welches durch den Einsatz von Magneten auf ein neues Level gehoben wird. Auch ist der Einsatz des neuen vereinfachten Quickreleases ein deutliches Plus gegenüber dem alten CSL-Quickrelease, für welchen man Werkzeug einsetzen musste.

Features

  • X-Box-Komptabilität
  • Dual-Kupplungssystems mit analogen Kupplungshebeln und Schaltwippe
  • OLED-Display
  • Wippschalter, 12-Positions-Drehschalter, lasergravierte P & N (Pit & Neutral) Knöpfe mit Einfassung und Snapdome Technologie, Fanatec FunkySwitch™ (7 Funktionen) und 7 zusätzliche Knöpfe mit austauschbaren Button Caps
  • Mit Gummi überzogene Griffe (ähnlich wie beim original GT3 Lenkrad)
  • Austauschbare Button Caps
  • Gewicht: 1090g mit einfachem Quickrelease / 1280g mit ClubSport Quickrelease

Kompatibilität

Das neue Lenkrad ist mit folgenden Wheelbases kompatibel (aktuelle Treiber werden benötigt).

  • PODIUM Wheel Base DD1
  • PODIUM Wheel Base DD2
  • PODIUM Racing Wheel F1® (PODIUM Wheel Base DD1 PS4™)
  • ClubSport Wheel Base V2
  • ClubSport Wheel Base V2.5
  • CSL Elite Wheel Base
  • CSL Elite Wheel Base V1.1
  • CSL Elite Wheel Base + – offiziell lizensiert für PS4™


Neues Thrustmaster-Lenkrad im F1 Style 2021

Neues Thrustmaster-Lenkrad im F1 Style 2021

Auf ihrer Facebook-Seite (Link: https://www.facebook.com/ThrustmasterOfficial/photos/a.233998930063131/3381320221997637/) hat die Firma Thrustmaster am 15.12.2020 einen kleinen Teaser zu einem Lenkrad veröffentlicht, das aller Voraussicht nach im Jahr 2021 erscheinen wird.

Spekulationen Anhand des Bildes (mehr oder weniger sicher)

  • Thumb-Rotary-Encoder an beiden Griffen
  • Offenes Design
  • Pushbuttons an beiden Griffen
  • Zweigeteilte Schaltwippen (DRS-Funktion? Kupplungspedal?)
  • F1-Style

Fanatec Podium Steering Wheel BMW M4 GT3 vorgestellt

Fanatec Podium Steering Wheel BMW M4 GT3 vorgestellt

Fanatec hat im Rahmen des Simracing Events von BMW offiziell das neue Lenkrad Fanatec Podium Steering Wheel BMW M4 GT3 vorgestellt. Die größte Neuerung sind die beleuchteten Pushbuttons und der neue Quickrelease, welcher noch im Detail vorgestellt werden wird. Erstmals ist das Lenkrad ohne Modifikation auch in einem echten Rennwagen einsetzbar:

BMW Motorsport has collaborated with sim racing hardware producer, Fanatec, to develop a steering wheel for the BMW M4 GT3 that can be used in both a race car and a race simulator – a technology transfer, the likes of which has never been seen before in motor racing. 

https://www.press.bmwgroup.com/global/article/detail/T0322010EN/world-premieres-at-bmw-sim-live:-technology-transfer-from-real-and-virtual-motor-racing
Weiterlesen

Fanatec Quickrelease 2.0 (QR2) angekündigt

Fanatec Quickrelease 2.0 (QR2) angekündigt

Im Rahmen der Vorstellung des neuen BMW M4 GT3 Lenkrads (Link) konnte man einen ersten Blick auf den dazugehörigen, neu entwickelten Quickrelease erhaschen. Er ist laut Fanatec ohne Modifikationen ebenso im neuen BMW M4 GT3 einsetzbar, sollte also auch den höchsten Ansprrüchen genügen, nachdem es vereinzelte Kritik an der bisherigen Lösung (zum Beispiel zu großes Spiel im Quickrelease) gab.

Der Quickrelease ist für das zweite Quartal im Jahr 2021 angekündigt und ist laut Informationen des Gründers von Fanatec für alle bisherigen Lenkräder mit wechselbarem Quickrelease nachrüstbar. Zu diesem zweck wird es ihn auch einzeln zu kaufen geben.


Simhub führt Unterstützung für VOCORE-Screen ein

Simhub führt Unterstützung für VOCORE-Screen ein

Mit dem neusten Update untersetzt die Software Simhub die Verwendung des VoCore-Displays (Link). Für unter 30€ inklusive Versand bietet das vier Zoll große Display eine Auflösung von 800 x 480 Pixeln bei 24 Frames pro Sekunde, was für ein Simracing-Dashboard in den meisten Fällen vollkommen ausreichend sein sollte. Der größte Vorteil neben dem extrem niedrigen Preis ist die Tatsache, dass es nur einen einzigen USB-Anschluss benötigt wird, eine Verbindung zur Grafikkarte wird so nicht belegt.

Sobald das Display sich im Praxistest bewährt, wird es als Empfehlung in die Liste der Dashboards aufgenommen.