Fanatec Podium Lenkrad BMW M4 GT3 im Test

Fanatec Podium Lenkrad BMW M4 GT3 im Test

Dies ist keine Replik – Mit diesen Worten stellt Fanatec das Podium Lenkrad BMW M4 GT3 auf der hauseigenen Webseite vor und ergänzt anschließend: DAS IST DER ECHTE DEAL.

Wie sich ein Lenkrad direkt aus dem Motorsport für 1500€ in der Praxis schlägt und ob es am Ende sein Geld wert ist untersuchen wir in diesem Review.

Bestellung und Versand

Das Lenkrad kann, wenn man nicht gerade den „echten“ BMW M4 GT3 in der Garage stehen hat, ausschließlich über den Webshop von Fanatec bezogen werden. Stand heute (25.07.2022) sind Vorbestellungen möglich, als Verfügbarkeitsdatum wird der 28. November angegeben.

Zu beachten gilt es, dass für den QR2, welcher ein zusätzlicher Bestandteil des Angebotes ist, aktuell noch kein Lieferdatum verfügbar ist. Hier ist wohl leider etwas Geduld gefragt.

Lieferumfang

Ausgeliefert wird das Lenkrad mit folgendem übersichtlichen Lieferumfang:

  • Podium Lenkrad BMW M4 GT3
  • QR1 Wheel-Side (golden, vorinstalliert)
  • Kurzanleitung (Quick Guide)
  • QR1 Update Kabel

Folgende Komponenten sollen zu einem späteren Zeitpunkt nachgeliefert werden:

  • QR2 Wheel-Side (demnächst verfügbar; Käufer der Erstauflage erhalten QR2 Wheel-Side in einem separaten Paket)
  • QR2 Update Kabel (demnächst verfügbar; wird separat verschickt)

Kompatibilität

Fanatec-typisch ist das Lenkrad mit allen Wheel Bases seit der CSW V2.0 kompatibel. Daraus folgt ebenso eine volle Kompatibilität mit dem PC und bei der Verwendung einer entsprechenden Base auch mit der PlayStation 4 bzw. 5.

Technische Daten

  • Plattform PC, PS4 Ready
  • Modi für duale analoge Paddles Bremse / Gaspedal Modus, Frei Belegbarer Analogachsenmodus, Kupplung / Handbremse Modus , Modus für einstellbaren Kupplungsschleifpunkt, Modus für einstellbaren Kupplungsschleifpunkt
  • Funky Switch 4-way
  • Gewicht (ungefähr) 1400 g
  • Diameter 308 mm
  • Buttons 14
  • Griffmaterial Overmolded rubber
  • Abnehmbare Button Caps Ja
  • Vibrationsmotoren Nein
  • Analoger Joystick Nein
  • Display 1″ 128×64 OLED
  • Einstellbare Schaltwippen Distanz zum Lenkrad
  • Quick release Austauschbar
  • Material Carbon
  • Rev lights RevLED emulation via illuminated buttons

Funktionsumfang

Funktionstasten

Das Lenkrad von Fanatec ist mit allem ausgestattet, was man für einen gelungenen Renneinsatz benötigt:

  • 14 Buttons, welche laut Fanatec jeweils eine Auslösekraft von 700g besitzen. Neben den beiden Buttons an der Rückseite, gibt es 12 dimmbar beleuchtete Druckknöpfe an der Vorderseite. Ein nettes Gimmick ist die Möglichkeit diese über Fanalab bei Bedarf als dynamische Rev-LEDs zu konfigurieren.
  • 3 Drehregler an der Vorderseite, welche sich durch die große Ausführung sehr gut mit Handschuhen bedienen lassen. Sie lassen sich entweder als 12-Wege Positionsschalter oder als „normale“ Drehgeber konfigurieren. Diese verfügen ebenso über eine feste Hintergrundbeleuchtung.
  • 2 weitere 12-stufige Daumen-Encoder, welche mit einem Hallsensor ausgestattet sind und über einen vergleichsweise schwer auszulösenden Druckpunkt besitzen. Wieder ideal für die Verwendung mit Handschuhen, ohne solche vielleicht sogar etwas zu hart.
  • BMW-Logo als praktischer 4-Wege-Joystick für Ingame-Menüs oder das Tuning-Menü von Fanatec, Das Logo ersetzt somit den altbekannten 7-Way-Funky-Switch auf eine sehr kreative Art und Weise.

Shifter und Kupplung

Das Podium Lenkrad BMW M4 GT3 verfügt über zwe4i getrennt voneinander bedienbare Zwei-Wege-Schaltwippen, welche dadurch beispielsweise ein einhändiges Hoch- und Runterschalten ermöglichen. Das haptische Feedback ist zwar ordentlich, kommt aber überraschenderweise nicht an die Qualität des Podium Advanced Paddle Module von Fanatec heran.

Ebenfalls verbaut wurden zwei analoge Kupplungspedale, welche sich in ihrem Betätigungsweg einstellen lassen. Diese lassen sich wie schon bei vorherigen Umsetzungen von Fanatec auf verschiedene Arten konfigurieren:

  • Erweiterter Kupplungsschleifpunkt Modus, einstellbar und speicherbar im Tuning-Menü
  • Modus für Kupplung und Handbremse
  • Modus für Bremse und Gas
  • Modus für frei belegbare Achsen

Die Kupplung ist analog zu den straffen Buttons und Encodern ebenfalls sehr schwer zu betätigen, dadurch und durch die Positionierung wird eine ungewollte Auslösung nahezu ausgeschlossen.

OLED-Display

Der ein Zoll große OLED-Screen mit einer Auflösung von 128 x 64 Pixeln ermöglicht es Fanatec-typisch verschiedene Telemetriedaten anzuzeigen. Ebenfalls werden hier die Einstellungen für das Tuning-Menü dargestellt.

Materialien und Verarbeitung

Fanatec hat sich bei der Auswahl der Materialien nicht zurückgehalten. Das Gehäuse besteht aus achtlagigem Vollcarbon und sucht wohl aktuell im Simracing-Bereich seines gleichen. Forged-Carbon ist mit Sicherheit Geschmackssache und gefällt nicht jedem, ist bei diesem Lenkrad aber wirklich ausgezeichnet umgesetzt. Die übrigen Materialien sind ebenfalls allesamt top verarbeitet und sind so weit von einem Spielzeug entfernt wie es nur möglich ist: Der Spruch Dies ist keine Replik wurde hier in jeglicher Hinsicht umgesetzt.

Abgerundet wird das Gesamtbild durch die sehr gut in der Hand liegenden gegossenen Griffe, welche über eine Härte von 60 Shore verfügen. Diese sorgen für einen besseren Grip und müssen gleichzeitig nicht so aufwändig gepflegt werden wie ihre Counterparts aus Alcantara.

Sonstiges

Diese Rubrik könnte man ohne weiteres auch direkt mit der Überschrift Quick-Release versehen. Auch wenn Fanatec verspricht die neue Version ihres QR nachzuliefern, gibt es hier, solange dies nicht passiert, Grund für Kritik: Bei preisgünstigeren Lenkrädern aus ihrem Sortiment kann man über die Mängel des Systems hinwegsehen, für ein Lenkrad, welches 1500€ kostet und so ausgezeichnet verarbeitet ist, kommt der QR1 qualitativ allerdings deutlich an seine Grenzen. Hier wird es dringend Zeit für Abhilfe in Form des QR2.

Fahreindruck

Fazit

Nie war es möglich das Feeling eines echten Rennwagens so detailgetreu in den Händen zu halten. Man hat hier allerdings nicht nur eine Replika in der Hand, es handelt sich, wie Fanatec vollmündig verspricht, schlicht und einfach um THE REAL DEAL.

Vom Auspacken bis zur Inbetriebnahme hat man einfach ein Grinsen im Gesicht. Wenn man dann noch in der Simulation der Wahl sein eigenes Lenkrad sieht, sobald man virtuell in den BMW M4 GT3 einsteigt, sind die am Ende sehr fairen 1500€ Kaufpreis und der bisher fehlende QR2 direkt vergessen. Wenn man das Geld ausgeben möchte bzw. kann.

Pros

  • The real deal …
  • Materialien und Verarbeitung
  • Anzahl der Funktionsasten
  • OLED-Display
  • Konfigurierbare RGB-LEDs
  • Griffe
  • Doppelkupplung
  • Preis/Leistungs-Verhältnis

Cons

  • …. bisher ohne QR2
  • (Shifter)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.