Thrustmaster T248 Für PS4, PS5 und PC vorbestellbar

Thrustmaster T248 Für PS4, PS5 und PC vorbestellbar

Das T248 von Thustmaster ist ab sofort über Amazon* für rund 350€ vorbestellbar, das Erscheinungsdatum wurde auf den 21. Oktober festgesetzt. Das Set könnte die Lücke zwischen T300 (Link zum Testbericht) und der CSL-DD (Link zum Tstbericht) von Fanatec schließen und eine neue Einsteiger-Empfehlung an Stelle des T300 werden. Pluspunkt in diesem Preisbereich sind in jedem Fall die magnetischen Shifter, Das kleine Display für Renninformationen und die beigelegten Pedale, welche sich klar von den alten T3PA und vor allem den T2PA abheben. Geschmacksfrage ist hier aber ganz sicher das Design, welches je nach Blickwinkel einen nicht sehr hochwertigen Eindruck vermittelt.

Informationen von Thrustmaster

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist a3116eeb-4c7d-45a3-a4b7-1e59b35bd28f.__CR00300300_PT0_SX300_V1___.jpgDieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist c8f04670-543c-4de1-9741-b8c199c7b355.__CR00300300_PT0_SX300_V1___-1.jpgDieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist 752d1c4d-b726-4e9f-a2a9-a429b4ee2d61.__CR00300300_PT0_SX300_V1___.jpg
THRUSTMASTER RENN-DASHBOARD-DISPLAY

Das T248 bietet eine Auswahl von mehr als 20 verschiedenen Anzeigemöglichkeiten auf dem eingebauten Display: manuelle Anpassung einer Reihe von Einstellungen (Auswahl des Force-Feedback-Typs, des Rotationswinkels des Lenkrads usw.) oder die Auswahl von Telemetrie-Informationen (Übersetzungsverhältnis, Drehzahl, beste Rundenzeit des Spielers usw.) durch den Benutzer.

DYNAMISCHES FFB

Das T248 verfügt über 3 Arten von Force Feedback (inklusive Voreinstellungen), die mit allen Spielen kompatibel sind und während des Spiels direkt am Lenkrad verändert werden können:FFB 1: Force Feedback 100 % proportional zu der vom Spiel geforderten Kraft.FFB 2: verstärktes Force Feedback, für bessere Schleuderkontrolle.FFB 3: verstärktes Force Feedback, so dass der Benutzer alle Renn-Effekte der Strecke deutlich spürt (Randsteine, Schleudern abseits der Strecke, etc.).
HYBRID DRIVE-SYSTEM DER NÄCHSTEN GENERATION

Das T248 bietet Spielern zusätzliche Leistung (bis zu 70 % mehr als das vorherige Thrustmaster Hybrid-Rennlenkrad T150) und dominiert auf Rennstrecken dank seiner hohen Intensität.Das hervorragende Fahrverhalten, das durch dieses Hybridsystem ermöglicht wird, vermeidet widersprüchliche Empfindungen und Reibungsprobleme, wie sie bei Rennlenkrädern ohne Riemenantrieb üblich sind.
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist 7b61706f-372c-45d1-958f-846277a40983.__CR00300300_PT0_SX300_V1___.jpgDieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist 2d115fc9-cbfe-4c63-b788-141e9413af02.__CR00300300_PT0_SX300_V1___.jpg
25 AKTIONSTASTEN

Das T248 verfügt über 2 Encoder mit jeweils zwei Positionen (auf- und abwärts), die sich an den Enden der zentralen Lenkradspeichen befinden, und bietet fast doppelt so viele Aktionstasten wie frühere Thrustmaster-Rennlenkräder (T150-Serie).Diese umfangreiche Auswahl an physischen und virtuellen Tasten ermöglicht es dem Benutzer, immer eine Menge Auswahl zu haben, wenn es um die Zuweisung von Rennsteuerungen in jeder Art von Spiel geht.
MAGNETISCHE SCHALTWIPPEN

Dank der H.E.A.R.T-Magnettechnologie ermöglichen die Schaltwippen des T248 superschnelle Schaltvorgänge mit einem klaren und präzisen Schaltgefühl (30 ms Reaktionszeit), sodass Fahrfehler vermieden werden.Diese proprietäre Technologie, die auf einem berührungslosen Magnetsystem ohne jegliche Reibung basiert, ermöglicht zudem eine beispiellose Produktlebensdauer über einen langen Zeitraum – selbst bei intensivsten Gaming-Sessions.

MAGNETISCHES PEDALSET

Das magnetische Pedalset T3PM bietet eine wirklich außergewöhnliche Präzision im Tausendstelsekundenbereich und verfügt zudem über 4 Bremsdruckmodi für das Bremspedal.Mit einem völlig geschmeidigen Bewegungsablauf und der Vermeidung von Präzisionsverlusten, wie sie bei Standard-Potentiometer-Pedalsätzen auftreten, stellt das T3PM einen gewaltigen Fortschritt dar, sowohl in Bezug auf die Flexibilität als auch auf die Reaktionsfähigkeit im Spiel.

Hersteller-Bilder

Kompatibilität

Die Base wird mit der PlayStation 4 und der PlayStation 5 ebenso kompatibel sein wie mit dem PC. Ein Betrieb an den Konsolen der Firma Microsoft ist nicht vorgesehen. Alle größeren und bekannten Rennsimulationen auf dem markt werden natürlich unterstützt, wie man es Thrustmaster gewohnt ist.

Review / Test nach Release

Ein Test des Sets ist für Ende 2021 geplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.